Pakistan: Mary’s Refuge – missbrauchte Waisenmädchen stärken

In Pakistan gehören viele Christen der ärmsten Unterschicht an. Durch ihre meist dunklere Hautfarbe werden sie leicht erkannt und sind zusätzlich stigmatisiert. Mädchen aus besonders armen christlichen Familien und solche, die zu Waisen werden, haben oft keine andere Perspektive als im Haushalt einer muslimischen Familie zu arbeiten.

Sexueller Missbrauch und Gewalt
Mädchen aus armen Familien und Waisen werden als Hausangestellte am häufigsten Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch. Wie die zwölfjährige Shazia Masih, deren verwitwete Mutter das Mädchen nicht mehr alleine versorgen konnte und einem wohlhabenden Muslim als Haushaltsgehilfin anvertraute. Nach acht Monaten wurde das Mädchen mit schweren Spuren von sexuellem Missbrauch und Folter tot in das örtliche Krankenhaus eingeliefert. Der Täter wurde trotz Anklage nie zur Rechenschaft gezogen.

Seele heilen, Selbstbewusstsein stärken, Zukunft geben
Wenn es gelingt, solche Mädchen rechtzeitig aus einer hoffnungslosen Spirale von Missbrauch und Gewalt zu befreien, dann beginnt die Arbeit der Betreuer des Mary’s Refuge. In jungen Jahren schon schwer geschlagen dürfen die Mädchen endlich Ruhe und Sicherheit erfahren. Zeitgleich werden 15 Mädchen betreut und ausgebildet. Ziel ist, dass sie ihr Leben bald wieder selbständig bestreiten können und ein soziales Netzwerk um sich spüren. Mit Ihren Mitteln können wir die Einrichtung sichern und hoffentlich bald vergrößern.

So helfen Sie mit im Mary’s Refuge

  • Sichere Unterkunft
  • Seelischer Beistand
  • Schulmaterialien
  • Berufsausbildung
  • Gesunde Ernährung

 

Stichwort für Ihre Spende: Projekt Waisenmädchen